AB 14.12.2018 AUF DVD


UND BEREITS AB 06.12.
ALS VIDEO ON DEMAND

Synopsis

Hans nennt seine Freundin „Heinz“ – das sagt eigentlich schon alles über ihre Beziehung. Sie sind ein ganz normales Paar, dessen Liebe in die Jahre gekommen ist. Genaugenommen ins Achte. Hans arbeitet im Copyshop und Heinz, eigentlich Schauspielerin, ist zur Synchronstimme einer Zeichentrickampel verkommen. Die Abende verbringen sie in trauter Zweisamkeit Chips essend und Video spielend in Jogginghose auf dem Sofa. Kurz gesagt: Ihrer Beziehung ist das gewisse Etwas abhandengekommen. Das fällt ihnen allerdings erst auf, als sie an ihrem Jahrestag ins Kino gehen, ein Liebesfilm steht auf dem Programm. Nur die romantische Stimmung von der Leinwand will nicht so recht auf die beiden überspringen. Als Hans dem Ex-Freund von Heinz auch noch bereitwillig ihre Nummer gibt, statt eine Eifersuchtsszene zu machen, schrillen bei Heinz alle Alarmglocken: Das kann keine echte Liebe sein! Pragmatisch wie die beiden sind, erstellen sie eine Liste mit all den „Sachen“, die zu einer filmreifen Liebe gehören: Romantik, Sehnsucht, Leidenschaft, Eifersucht und Drama – die großen Gefühle eben. Hochmotiviert beginnen Hans und Heinz, diese Liste abzuarbeiten und stellen fest: Im wahren Leben ist nichts wie im Film!

Trailer

Galerie

Galerie

Statement

„Einige Filmemacher geben sich alle Mühe einen Film herzustellen, der in höchstem Maß realistisch erscheint. Sie wollen wahre Geschichten erzählen, lebensechte Figuren erschaffen und ihren Film möglichst glaubwürdig gestalten. Manche Zuschauer dagegen besuchen das Kino, um ihrem Alltag zu entfliehen und sich dabei vom Film verzaubern zu lassen. Als Filmemacherin interessiert mich dieser Konflikt. Denn auch im Alltag erlebe ich, dass man sich fortwährend bemüht, sein Leben wie einen Film zu führen. Darüber hinaus wundert man sich dann jedoch bewusst oder unbewusst, dass beim Küssen keine Musik ertönt oder dass man beim Joggen am Strand im Sand versinkt. Und hierbei soll für gewöhnlich die eigene Beziehung am besten so sein „wie im Film“. Denn sowohl die „echte Liebe“ als auch die „Film-Liebe“ haben ohne große Gefühle und Wendepunkte weder im Film noch in der Wirklichkeit eine Daseinsberechtigung. In „Zwei im falschen Film “ beobachten wir ein Pärchen, das alle Versuche unternimmt, eine filmreife Liebe zu leben. Sie scheitern an der Tatsache, dass so etwas natürlich nicht möglich ist. Dennoch erkennen sie das Besondere in ihrer Liebe, finden damit zu sich und am Ende sogar zu uns, denn wir als Zuschauer wissen: sie haben es mit ihrer Geschichte auf die große Leinwand geschafft.“

LAURA LACKMANN (Buch und Regie)

cast & crew

Cast

Heinz:

Laura Tonke

Hans:

Marc Hosemann

Florian:

David Bredin

Sarah:

Katrin Wichmann

Lore:

Christine Schorn

Max:

Hans Longo

Mimi:

Josefine Voss

Basti:

Sebastian Schwarz

Klaus:

David Ruland

Stefan:

Felix Goeser

Sepp:

Rolf Becker

Anna:

Marie Meinzenbach

Marie:

Romina Maria Ostermann

Martin:

Arnd Klawitter

Crew

Regie & Buch:

Laura Lackmann

Kamera:

Friede Clausz

Szenenbild:

Jan Müller

Kostümbild:

Juliane Maier,
Sabin Gröflin

Maskenbild:

Thorsten Esser

Casting:

Suse Marquardt

Oberbeleuchter:

Dennis Krombach

Ton:

Christoph Schilling

Komponist:

Lukas Frontzek,
Simon Frontzek

Schnitt:

Philipp Thomas

Herstellungs- und Produktionsleitung:

Konstantinos Kapsalos

Produzentin:

Milena Maitz

Produktion:

studio.tv.film

in Koproduktion mit:

WDR (Redaktion: Andrea Hanke)
SWR (Redaktion: Stefanie Groß)

Förderung:

Film- und Medienstiftung NRW
Medien- und Filmgesellschaft Baden – Württemberg (MFG)
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
Deutscher Filmförderfonds (DFFF)

im kino

kinofinder

Ab der Startwoche erfährst du hier stets aktuell, in welchen Kinos "ZWEI IM FALSCHEN FILM" zu sehen ist

Zum Kinofinder


Filmwecker

Mit dem FILMWECKER-Dienst von kino-zeit.de "ZWEI IM FALSCHEN FILM" nicht verpassen. Einfach die gewünschte Postleitzahl eingeben und du erhältst einmalig eine Mail, sobald "ZWEI IM FALSCHEN FILM" in deiner Gegend anläuft.

Zum Filmwecker


Ihre Daten werden nur von kino-zeit.de zum Versand der Benachrichtigung verwendet. Ihre Registrierung ist absolut anonym und Ihre Daten werden in keinem Fall weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutz.

Gewinnspiel

UM TEILZUNEHMEN, BEANTWORTE FOLGENDE FRAGE:

WO ARBEITET PROTAGONIST HANS?

a.) IN EINEM GESCHÄFT FÜR VIDEOSPIELE
b.) IN EINEM COPYSHOP
c.) IN EINEM KINO
1. PREIS:
URLAUBSBOX „ROMANTIKURLAUB“

Entdecken Sie das Feuer der Leidenschaft wieder neu. Eine kleine Kuschelauszeit in einem unserer gemütlichen Romantikhotels ist die perfekte Gelegenheit, um zärtliche Stunden zu genießen. WWW.URLAUBSBOX.COM

2. PREIS:
“4 WEEKS, 4 ORGASMS” PAARSET VON AMORELIE

Lasst Euch von AMORELIE überraschen, anregen und verführen - und entdeckt gemeinsam neue Höhepunkte. Jede Woche wartet ein Toy samt anregender Tipps auf Euch. Viel Spaß! WWW.AMORELIE.DE

3. - 4. PREIS:
ÖSTERREICH-GENUSS-WEIN-SET

Bestehend aus jeweils einem Weiß- Rosé- & Rotwein. Bereitgestellt von Deutschlands bestem Weinhändler 2017 & 2018.
BELVINI.de - Bietet genau das richtige für jeden Geschmack. WWW.BELVINI.DE

5. - 9. PREIS:
PYJAMAHOSE BIG STRIPE (UNISEX) von Unabux

Schwarz, weiss, grau...niemals. Unabux bietet die stylische Alternative im Kleiderschrank. Frisches für Untenrum! WWW.UNABUX.DE

Partner

  • synopsis

    Hans nennt seine Freundin „Heinz“ – das sagt eigentlich schon alles über ihre Beziehung. Sie sind ein ganz normales Paar, dessen Liebe in die Jahre gekommen ist. Genaugenommen ins Achte. Hans arbeitet im Copyshop und Heinz, eigentlich Schauspielerin, ist zur Synchronstimme einer Zeichentrickampel verkommen. Die Abende verbringen sie in trauter Zweisamkeit Chips essend und Video spielend in Jogginghose auf dem Sofa. Kurz gesagt: Ihrer Beziehung ist das gewisse Etwas abhandengekommen. Das fällt ihnen allerdings erst auf, als sie an ihrem Jahrestag ins Kino gehen, ein Liebesfilm steht auf dem Programm. Nur die romantische Stimmung von der Leinwand will nicht so recht auf die beiden überspringen. Als Hans dem Ex-Freund von Heinz auch noch bereitwillig ihre Nummer gibt, statt eine Eifersuchtsszene zu machen, schrillen bei Heinz alle Alarmglocken: Das kann keine echte Liebe sein! Pragmatisch wie die beiden sind, erstellen sie eine Liste mit all den „Sachen“, die zu einer filmreifen Liebe gehören: Romantik, Sehnsucht, Leidenschaft, Eifersucht und Drama – die großen Gefühle eben. Hochmotiviert beginnen Hans und Heinz, diese Liste abzuarbeiten und stellen fest: Im wahren Leben ist nichts wie im Film!

  • Trailer

  • Galerie

    Space
    Space
    Space
    Space
    Space
    Space
  • statement

    „Einige Filmemacher geben sich alle Mühe einen Film herzustellen, der in höchstem Maß realistisch erscheint. Sie wollen wahre Geschichten erzählen, lebensechte Figuren erschaffen und ihren Film möglichst glaubwürdig gestalten. Manche Zuschauer dagegen besuchen das Kino, um ihrem Alltag zu entfliehen und sich dabei vom Film verzaubern zu lassen. Als Filmemacherin interessiert mich dieser Konflikt. Denn auch im Alltag erlebe ich, dass man sich fortwährend bemüht, sein Leben wie einen Film zu führen. Darüber hinaus wundert man sich dann jedoch bewusst oder unbewusst, dass beim Küssen keine Musik ertönt oder dass man beim Joggen am Strand im Sand versinkt. Und hierbei soll für gewöhnlich die eigene Beziehung am besten so sein „wie im Film“. Denn sowohl die „echte Liebe“ als auch die „Film-Liebe“ haben ohne große Gefühle und Wendepunkte weder im Film noch in der Wirklichkeit eine Daseinsberechtigung. In „Zwei im falschen Film “ beobachten wir ein Pärchen, das alle Versuche unternimmt, eine filmreife Liebe zu leben. Sie scheitern an der Tatsache, dass so etwas natürlich nicht möglich ist. Dennoch erkennen sie das Besondere in ihrer Liebe, finden damit zu sich und am Ende sogar zu uns, denn wir als Zuschauer wissen: sie haben es mit ihrer Geschichte auf die große Leinwand geschafft.“

    LAURA LACKMANN (Buch und Regie)

  • Cast & Crew

    Cast

    Heinz:

    Laura Tonke

    Hans:

    Marc Hosemann

    Florian:

    David Bredin

    Sarah:

    Katrin Wichmann

    Lore:

    Christine Schorn

    Max:

    Hans Longo

    Mimi:

    Josefine Voss

    Basti:

    Sebastian Schwarz

    Klaus:

    David Ruland

    Stefan:

    Felix Goeser

    Sepp:

    Rolf Becker

    Anna:

    Marie Meinzenbach

    Marie:

    Romina Maria Ostermann

    Martin:

    Arnd Klawitter

    Crew

    Regie & Buch:

    Laura Lackmann

    Kamera:

    Friede Clausz

    Szenenbild:

    Jan Müller

    Kostümbild:

    Juliane Maier,
    Sabin Gröflin

    Maskenbild:

    Thorsten Esser

    Casting:

    Suse Marquardt

    Oberbeleuchter:

    Dennis Krombach

    Ton:

    Christoph Schilling

    Komponist:

    Lukas Frontzek,
    Simon Frontzek

    Schnitt:

    Philipp Thomas

    Herstellungs- und Produktionsleitung:

    Konstantinos Kapsalos

    Produzentin:

    Milena Maitz

    Produktion:

    studio.tv.film

    in Koproduktion mit:

    WDR (Redaktion: Andrea Hanke)
    SWR (Redaktion: Stefanie Groß)

    Förderung:

    Film- und Medienstiftung NRW
    Medien- und Filmgesellschaft Baden – Württemberg (MFG)
    Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
    Deutscher Filmförderfonds (DFFF)

  • im Kino

    kinofinder

    Ab der Startwoche erfährst du hier stets aktuell, in welchen Kinos "ZWEI IM FALSCHEN FILM" zu sehen ist

    Zum Kinofinder


    Filmwecker

    Mit dem FILMWECKER-Dienst von kino-zeit.de "ZWEI IM FALSCHEN FILM" nicht verpassen. Einfach die gewünschte Postleitzahl eingeben und du erhältst einmalig eine Mail, sobald "ZWEI IM FALSCHEN FILM" in deiner Gegend anläuft.

    Zum Filmwecker

  • GEWINNSPIEL

    UM TEILZUNEHMEN, BEANTWORTE FOLGENDE FRAGE:

    WO ARBEITET PROTAGONIST HANS?

    1. PREIS:
    URLAUBSBOX „ROMANTIKURLAUB“

    Entdecken Sie das Feuer der Leidenschaft wieder neu. Eine kleine Kuschelauszeit in einem unserer gemütlichen Romantikhotels ist die perfekte Gelegenheit, um zärtliche Stunden zu genießen. WWW.URLAUBSBOX.COM

    2. PREIS:
    “4 WEEKS, 4 ORGASMS” PAARSET VON AMORELIE

    Lasst Euch von AMORELIE überraschen, anregen und verführen - und entdeckt gemeinsam neue Höhepunkte. Jede Woche wartet ein Toy samt anregender Tipps auf Euch. Viel Spaß! WWW.AMORELIE.DE

    3. - 4. PREIS:
    ÖSTERREICH-GENUSS-WEIN-SET

    Bestehend aus jeweils einem Weiß- Rosé- & Rotwein. Bereitgestellt von Deutschlands bestem Weinhändler 2017 & 2018.
    BELVINI.de - Bietet genau das richtige für jeden Geschmack. WWW.BELVINI.DE

    5. - 9. PREIS:
    PYJAMAHOSE BIG STRIPE (UNISEX) von Unabux

    Schwarz, weiss, grau...niemals. Unabux bietet die stylische Alternative im Kleiderschrank. Frisches für Untenrum! WWW.UNABUX.DE

  • Partner

LAURA TONKE und MARC HOSEMANN

FARBFILM VERLEIH     zeigt eine produktion von STUDIO.TV.FILM     in koproduktion mit WDR und SWR     gefördert durch FILM- UND MEDIENSTIFTUNG NRW     MEDIEN- UND FILMGESELLSCHAFT BADEN-WÜRTTEMBERG     DIE BEAUFTRAGTE DER BUNDESREGIERUNG FÜR KULTUR UND MEDIEN     und DEUTSCHER FILMFÖRDERFONDS

regie LAURA LACKMANN     drehbuch LAURA LACKMANN     bildgestaltung FRIEDE CLAUSZ     montage PHILIPP THOMAS     szenenbild JAN MÜLLER kostümbild JULIANE MAIER     SABIN GROEFLIN     maskenbild THORSTEN ESSER     tonmeister CHRISTOPH SCHILLING     casting SUSE MARQUARDT     musik SIMON FRONTZEK     LUKAS FRONTZEK

herstellungsleitung KONSTANTINOS KAPSALOS     redaktion ANDREA HANKE     STEFANIE GROß     produzentin MILENA MAITZ